Musallah Jibreel


Diese braunen Marmorstücke auf dem Shadharawan der Ka’bah sind als ‘Musallah Jibreel (arabisch: مصلى جبريل) bekannt. Sie markieren die Stelle, an der der Engel Jibraeel (عليه السلام) dem Propheten (ﷺ) beigebracht hat, wie man nach der wundersamen Nachtreise nach Masjid al-Aqsa Salah betet .


Jibraeel (عليه السلام) lehrt den Propheten (ﷺ), wie man Salah ausführt

Abdullah bin Abbas (رضي الله عنه) erzählt:

Der Gesandte Allahs (ﷺ) sagte: „Jibraeel (عليه السلام) führte mich zum Gebet im Haus (dh der Ka’bah). Er betete mit mir das Mittagsgebet, als die Sonne den Meridian bis zum Tanga einer Sandale passiert hatte; er betete das Nachmittagsgebet mit mir, als der Schatten von allem so lang war wie er selbst; er betete mit mir das Sonnenuntergangsgebet, wenn einer, der fastet, das Fasten bricht; er betete das Nachtgebet mit mir, als die Dämmerung zu Ende war; und er betete das Morgengebet mit mir, wenn Essen und Trinken jemandem verboten werden, der das Fasten hält.

Am nächsten Tag betete er mit mir das Mittagsgebet, als sein Schatten so lang war wie er selbst; er betete das Nachmittagsgebet mit mir, als sein Schatten doppelt so lang war wie er selbst; er betete das Sonnenuntergangsgebet zu der Zeit, als jemand, der fastet, das Fasten bricht; er betete das Nachtgebet mit mir, als ungefähr der dritte Teil der Nacht vergangen war; und er betete das Morgengebet mit mir, wenn es ziemlich viel Licht gab.

Dann wandte er sich an mich und sagte: Muhammad ﷺ  dies ist die Zeit, die die Propheten vor dir beobachtet haben, und die Zeit liegt irgendwo zwischen zwei Zeiten. “ [Sunan Abu Dawud]

Zusammensetzung des Musallah Jibreel

  • Acht Marmorstücke bilden den Musallah Jibreel. Der Marmor ist als “Mary Stone” bekannt, eine der seltensten Arten der Welt. Sie wurden vom Kalifen Abu Jafar al-Mansur geschenkt .
  • Alle Teile sind unterschiedlich groß, wobei das größte 33 cm lang und 21 cm breit ist.
  • Der Musallah Jibreel wurde leider nicht sichtbar gelassen.

für weitere Informationen bitte hier klicken


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.