Dua fürs Reisen

Es gibt eine Reihe von Bitten um Reisen, die Sie im Verlauf Ihrer Reise lesen sollten.


Hauptdua für das Reisen

Nachdem Sie Ihr Transportmittel bestiegen haben, sei es ein Auto, ein Bus oder ein Flugzeug, rezitieren Sie das Dua unten.

Abdullah ibn Umar r.a berichtete, als der Gesandte Allahs sich auf seinem Weg auf sein Kamel aufrichtete, sagte er:


اللّٰهُ أَكْبَر اللّٰهُ أَكْبَر اللّٰهُ أَكْبَر.
سبحان الذي سخر لنا هذا وما كنا له مقرنين , وإنا إلى ربنا لمنقلبون, اللهم إنا نسألك في سفرنا هذا البر والتقوى, ومن العمل ما ترضى, اللهم هون علينا سفرنا هذا, واطو عنا بعده, اللهم أنت الصاحب في السفر والخليفة في الأهل, اللهم إني أَعُوْذُ بِكَ مِنْ وَعْثَاءِ السَّفَرِ وَكَآبَةِ الْمَنْظَرِ
وَسُوْءِ الْمُنْقَلِبِ فِيْ الْمَالِ وَالْأَهْلِ

Allāhu akbar Allāhu akbar Allāhu akbar.
Subḥāna-lladhī sakhkhara lanā hādhā wa mā kunnā lahu muqrinīn wa innā ilā Rabbinā la-munqalibūn. Allāhumma innā nas’aluka safarinā hādha-l-birra wa-t-taqwā, wa mina-l-‘amali mā tarḍā. Allāhumma hawwin ‘alaynā safaranā hādhā, wa-ṭwi’ annā bu’dah. Allāhumma Anta-ṣ-Ṣāhibu fi-s-safari wa-l-Khalīfatu fi-l-ahl. Allāhumma innī a’ūdhu bika min wa’thā’is-safar, wa ka’ābati-l-manẓari wa sū’il-munqalabi fi-l-māli wa-l-ahl.

Ehre sei dem, der uns dies unterworfen hat, denn wir hätten es nicht erreichen können, und wahrlich, zu unserem Herrn kehren wir zurück. O Allah, wir bitten dich um Frömmigkeit und Furcht vor Allah und um Taten, mit denen du dich auf unserer Reise freuen wirst. O Allah, mache uns diese Reise leicht und falte für uns ihre Distanz zusammen. O Allah, du bist der Begleiter auf der Reise und der Stellvertreter in der Familie. O Allah, ich suche deinen Schutz vor Unbehagen auf der Reise und vor einer düsteren Einstellung und vor allem Übel, das meinem Reichtum oder meiner Familie widerfährt. (1)


Zweite Dua für das Reisen

Abdullah ibn Sarjis r.a berichtete, dass der Gesandte Allahs auf seiner Reise sagen würde:

اللهُمَّ أنْتَ الصَّاحِبُ فِيْ السَّفَرِ ، وَالْخَلِيْفَةُ فَيْ الْأَهْلِ. اللهم إني أعوذ بك من وعثاء السفر وكآبة المنقلب, و من الحور بعد الكون, و من دعوة المظلوم, و من سوء المنظر في الأهلا و المال.

Allāhumma Anta-s-Sāhibu fi-s-safar, wa-l-Khalīfatu fi-l-ahl. Allāhumma innī a’ūdhu bika min wa’thā’is-safar, wa ka’ābati-l-munqalab, wa mina-l-hawri ba’da-l-kawn, wa min da’wati-l-mazlūm, wa min sū’il-manẓari fī-l-ahli wa-l-māl.

O Allah, du bist der Begleiter auf der Reise und der Stellvertreter in der Familie. O Allah, ich suche deinen Schutz vor Schwierigkeiten auf der Reise, Traurigkeit bei der Rückkehr, Untreue nach dem Glauben, flehe dich als unterdrückte Person an und vor dem Bösen, das meinen Reichtum oder meine Familie befällt. (2)


Drittes Dua für das Reisen

Husayn ibn Ali r.a berichteten, dass der Gesandte Allahs die Rezitation des folgenden Koranvers beim Einsteigen in den Transport vorgeschrieben hatte:

بِسْمِ اللَّهِ مَجْرَاهَا وَمُرْسَاهَا إِنَّ رَبِّي لَغَفُورٌ رَّحِيمٌ.

Bismi-llāhi majrāhā wa mursāhā, inna Rabbi la-Ghafūrur-RAHIM.

Im Namen Allahs sei seine Bewegung und Ruhe. Wahrlich, mein Herr ist sehr verzeihend und barmherzig. (3)


Beim Auf- oder Absteigen

Es gibt zwei Bitten, die beim Auf- oder Absteigen rezitiert werden können.

Ibn Umar r.a berichteten, dass der Prophet s.a.v , als er von Hajj, Umrah oder einer Militärexpedition zurückkehrte, dreimal, wenn er einen Hügel oder einen Berg bestieg, Takbīr dreimal sagte, gefolgt von:

لَا إِلَهَ إِلاَّ اللَّهُ وَحْدَهُ لَا شَرِيكَ لَهُ ل لَهُ المُلْكُ ولَهُ الحَمْدُ ، وَهُوَ عَلَى كُلِّ شَيْءٍ قَدِيرٌ. آئِبُونَ تَائِبُونَ عَابِدُونَ ساجِدُونَ لِرَبِّنَا حَامِدُونَ. صَدَقَ اللَّهُ وَعْدهُ ، وَنَصَرَ عَبْدَهُ ، ا الأَحْزَابَ وحْدَهُ.

Lā ilāha illa-llāhu wahdahu lā sharīka lah, lahu-l-mulk, wa lahu-l-ḥamd, wa Huwa alā kulli shay’in qadīr. Ā’ibūnā tā’ibūn, ‘ābidūna sājidūn, li-Rabbinā ḥāmidūn. Ṣadaqa-llāhu wa’dah, wa naṣara abdah, wa hazama-l-aḥzāba wahdah.

Es gibt keinen Ilah außer Allah, der keinen Partner hat. Sein ist das Königreich und Sein ist das Lob, und Er hat Macht über alle Dinge. Zurückkehren, umkehren, anbeten, vor unserem Herrn niederwerfen, preisen. Allah hat sein Versprechen erfüllt und seinem Diener den Sieg gegeben und die Konföderierten selbst in die Flucht geschlagen. (4)


Anas r.a erzählte, dass der Prophet s.a.v, wenn er zu einem hohen Platz im Land aufstieg, sagen würde:

اَللَّهُمَّ لَكَ الشُّرَفُ عَلَى كُلِّ شَرَفٍ ، وَلَكَ الْحَمْدُ عَلَى كُلِّ حَالٍ.

Allāhumma laka-sh-sharafu alā kulli sharaf wa laka-l-ḥamdu alā kulli ḥāl.

O Allah, Dir gehört die Erhebung über jeden hohen Platz und Dir gehört Lob in jeder Situation. (5)


Aussteigen aus dem Verkehr

Nachdem Sie von Ihrem Transportmittel ausgestiegen sind, rezitieren Sie dieses Dua:

رَبِّ أَنْزِلْنِي مُنْزَلًا مُبَارَكًا وَأَنْتَ ا الْمُنْزِلِينَ

Rabbi anzilnī munzalān mubārakān wa anta khayru-l-munzilīn.

O Allah, lass mich mit einem gesegneten Aussteigen von Bord gehen, und Du bist der Beste von denen, die veranlassen, von Bord zu gehen. (6)


Annäherung an eine Stadt

Wenn Sie sich während Ihrer Reise einer Stadt nähern, rezitieren Sie das folgende Dua. Suhayb r.a erzählte, dass der Prophet s.a.v kein Dorf sah, in das er eintreten wollte, ohne zu sagen:

اللهُمَّ ا السَّمَاوَاتِ السَّبْعِ وَمَا أَظْلَلْنَ, وَالْأَرَضِيْنَ السَّبْعِ وَمَا أَقْلَلْنَ ،، أَسْأَلُكَ خَيْرَ هَذِهِ الْقَرْيَةِ وَخَيْرَ أَهْلِهَا ، وَنَعُوْذُ بِكَ مِنْ شَرِّهَا وَشَرِّ أَهْلِهَا وَشَرِّ مَا فِيْهَا

Allāhumma Rabba-s-samāwati-s-sab’i wa mā aẓlalna, wa-l-ardīna-s-sab’i wa mā aqlalna, wa Rabba-sh-shayāṭīni wa mā aḍlalna, wa Rabba-r-riyāḥi wa mā dharayn . As’aluka khayra hādhihi-l-qaryati wa khayra ahlihā, wa na’ūdhu bika min sharrihā wa sharri ahlihā wa sharri mā fīhā.

O Allah, Herr der sieben Himmel und was sie bedecken, Herr der sieben Erden und was sie tragen, Herr der Shayatin und alle, die sie in die Irre führen, Herr der Winde und was sie zerstreuen. Ich bitte Sie (um mir zu gewähren) das Wohl dieser Stadt, das Wohl ihrer Menschen und das Wohl dessen, was in ihr ist. Und ich suche Schutz in Dir vor dem Bösen dieser Stadt, dem Bösen ihres Volkes und dem Bösen von allem, was in ihr ist. (7)


Aisha r.a sagte, wenn der Gesandte Allahs eine Region betrachtete, in die er eintreten wollte, würde er sagen:

اللهم إني أسألك من خير هذه وخير ما جمعت فيها وأعوذ بك من شرها وشر ما جمعت فيها, اللهم ارزقنا حياها وأعذنا من وباها وحببنا إلى أهلها وحبب صالحي أهلها إلينا.

Allāhumma innī as’aluka min khayri hādbihi wa khayri mā jama’ta fīhā, wa a’ūdhu bika min sharrihā wa sharri mā jama’ta fīhā. Allāhumma-rzuqnā ḥayāhā, wa a’idhnā min wabāhā, wa ḥabbibnā ilā ahlihā, wa ḥabbib ṣāliḥī ahlihā ilaynā.

O Allah, ich bitte um das Gute in diesem und dem Guten, das du darin gesammelt hast, und ich suche Zuflucht vor seinem Bösen und dem Bösen, das du darin gesammelt hast. Allah, gib uns unsere Versorgung davor, schütze uns vor seinen Krankheiten und Lieben Sie uns bei seinen Bewohnern und bei den Gerechten unter ihnen. (8)


Zwischenstopp für die Nacht

Wenn Sie während Ihrer Reise nachts anhalten, rezitieren Sie das folgende Dua. Khawlah bint Hakim r.a berichtete, dass der Gesandte Allahs sagte: “Wer an einem Ort absteigt und Folgendes sagt, nichts wird ihm schaden, bis er wieder von diesem Ort aufbricht.”

أَعُوْذُ بِكَلِمَاتِ اللهِ التَّامَّاتِ مِنْ شَرِّ مَا خَلَقَ

A’ūdhu bi-kalimāti-llāhi-t-tāmmāti min sharri mā khalaq.

Ich suche Schutz in den vollkommenen Worten Allahs vor dem Bösen dessen, was Er geschaffen hat. (9)


Umar ibn al-Khattab r.a  berichtete, dass der Prophet Allahs, wenn er reiste, als die Nacht näher rückte, sagen würde:

يا أرض ربي وربك الله, أعوذ بالله من شرك وشر ما فيك, وشر ما خلق فيك, وشر ما يدب عليك, أعوذ بالله من أسد وأسود, ومن الحية والعقرب, ومن ساكن البلد ومن والد وما ولد.

Yā arḍu Rabbī wa Rabbuki-llāh. A’ūdhu bi-llāhi min sharriki wa sharri mā fīk, wa sharri mā khuliqa fīk, wa sharri mā yadibbu ‘alayk wa a’ūdhu bi-llāhi min asadin wa aswad, wa min al-ḥayyati wa-l-aqrab, wa min sākini-l-balad, wa min wālidin wa mā walad.

O Erde, mein Herr und dein ist Allah. Ich suche Schutz in Allah vor deinem Bösen und dem Bösen, das in dir ist, und dem Bösen, das in dir erschaffen wurde, und dem Bösen dessen, was auf dir kriecht. Ich suche Schutz in Allah vor Löwen, schwarzen Dingen, Schlangen, Skorpionen und den Bewohnern des Landes, Eltern und Nachkommen gleichermaßen. (10)


Nach Hause zurückkehren

Wenn Sie nach Ihrer Reise nach Hause zurückkehren, rezitieren Sie Folgendes.

آئِبُوْنَ تَائِبُوْنَ عَابِدُوْنَ لِرَبِّناَ حَامِدُوْنَ

Ȧ’ibūna tā’ibūna ‘ābidūn, li-Rabbinā ḥamidūn.

Zurückkehren, umkehren, anbeten, unseren Herrn preisen. (11)

Anas r.a erzählte: „Wir kehrten mit dem Propheten ﷺ, Abū Talhah r.a und mir zurück, und Safiyyah r.a ritt auf seinem Kamel hinter ihm her. Als wir in der Nähe von Medina waren, sagte er: “Zurückkehren, umkehren, anbeten, unseren Herrn preisen.” Er sagte das weiter, bis wir Madinah erreichten. “


Ibn Abbas r.a erzählte, dass, wenn der Gesandte Allahs von einer Reise zurückkehrte und zu seiner Familie ging, er sagen würde:

تَوْباً تَوْباً ، لِرَبِّنَا أَوْباً ، لاَ يُغَادِرُ حَوْباً.

Tawban tawbā, li-Rabbinā awbā, lā yughādiru ḥawbā.

Sich umdrehen, zu unserem Herrn zurückkehren, keine Sünde zurücklassen


Verweise

1. Muslim (1342) und Abu Dawud (2599).
2. At-Tirmidhi (3425), an-Nass’i (8/272) und Ibn Majah (3888).
3. Quran 11:41 , im Buch Ibn als Sunniten.
4. Al-Bukhari (6385), Muslim (1344), al-Muwatta (1/421), Abu Dawud (2770), at-Tirmidhi (950) und eine Nasa’i (540).
5. Ibn as-Sunnī (523).
6. Quran 23:29
7. An-Nasai (544), Ibn as-Sunni (525) und al-Futuhat (5/154). Ibn Hajar klassifiziert diesen Hadith als Hasan.
8. Ibn as-Sunnit
9. Muslim ( 2708 ), Malik (2/978) und at-Tirmidhī (3433).
10. Abu Dawud (2603), an-Nasa’i (563) in ‘Amal al-yawm wa al-laylah und al-Futuhat (5/146) – Ibn Hajar stuft diesen Hadith als sahih ein.
11. Muslim ( 1345 ).
12. Ibn as-Sunnit (536). Ibn Hajar bewertet es als Sahih.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.